Dienstag, 5. Februar 2013

Eingelegte Tomaten

Kennt ihr diese Momente in denen man sich in einer Buchhandlung Kochbücher noch und nöcher anschaut und sich nicht entscheiden kann? So gingt es mir kürzlich wieder. Und in einem der Kochbücher war ein Rezept über eingelegte Tomaten. Und sofort bekam ich Lust darauf und bin auf dem Heimweg gleich noch im Supermarkt vorbei und habe alles dafür eingekauft.

Ich hatte ein klares Bild vor Augen, was ich alles mit den Tomaten einlegen wollte: Rosmarin, Ziegenfrischkäse, Salbei, Knoblauch, Chili, Pfeffer und Kümmel

Und es ist wirklich sehr lecker geworden, perfekt auch als kleines Geschenk oder als Mitbringsel!

Um auch Tomaten einzulegen nimmt man für etwa 5 Gläser, folgende Zutaten:
300 Gramm getrocknete Tomaten
200 Gramm Ziegenfrischkäse als Rolle
200 ml Apfelessig
600 ml Olivenöl
5 Zweige Rosmarin
5 Zweige Salbei
5 Knoblauchzehen
5 kleine getrocknete Chilischoten
2 TL Kreuzkümmel
2 TL Pfefferkörner
1 TL Meersalz

Den Essig mit Wasser verdünnen, so dass ungefähr die doppelte Menge an Essigwasser entsteht. Das Essigwasser zum Kochen bringen und die Tomaten darin 2 Minuten sprudelnd kochen. Dann abgießen und auskühlen lassen. Nun die Ziegenrolle so schneiden, dass 10 Scheiben entstehen. 
In einer kleinen Pfanne den Kümmel, die getrockneten Chilischoten und die Pfefferkörner ohne Fett kurz erhitzen, damit sie ihr Aroma entfalten.

Nun die Gläser vorbereiten: In jedes Glas eine geschälte Knoblauchzehe und eine der getrockneten Chilischoten. Den Kümmel, die Pfefferkörner und das Meersalz gleichmäßig auf die Gläser verteilen. Dasselbe mit dem Rosmarin und dem Salbei.
Nun in jedes Glas eine Schicht Tomaten, eine Scheibe Ziegenkäse, eine Schicht Tomaten, eine Scheibe Ziegenkäse und zuoberst wieder eine Schicht Tomaten. Das Ganze mit Olivenöl auffüllen, so dass es davon bedeckt ist.

Die Gläser gut verschließen und je nach Wunsch eventuell verzieren. Die eingelegten Tomaten halten sich bei kühler Lagerung, nicht in den Kühlschrank, da dort das Olivenöl fest wird, etwa 1-2 Wochen.
    
Dazu schmecken frisch gekochte Kartoffeln oder Ciabatta, Bagutte sehr lecker! :-)
      

Kommentare:

  1. Auch wenn ich Ziegenkäse nicht sooo mag, aber deine Mitbringsel sehen echt lecker aus. Da bekommt man glatt Hunger... ;-)

    LG
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man auch ganz einfach ohne Ziegenkäse machen! Dann einfach für jedes Glas etwas mehr Tomaten nehmen! Habe auch eins von den 5 Gläsern ohne Ziegenkäse gemacht und es hat trotzdem wirklich lecker geschmeckt! :)
      Ganz liebe Grüße

      Löschen

Danke für die tollen Kommentare die mir hinterlassen werden! Ich freue mich über jeden Einzelnen! :-)♥