Donnerstag, 7. Februar 2013

Veganer Schokoladennusskuchen

Da meine Mutter Veganerin ist und ich ihr eine Freude machen wollte, machte ich mich auf die Suche nach einem einfachen veganen Rezept, für einen Kuchen, für das man nicht Eiersatz oder Sojamilch braucht, sondern für den ich alles daheim hatte. Und ich wurde sogar fündig!
Auf dem Blog Totally Veg! fand ich ein ganz einfaches Rezept für einen Schokoladenkuchen.

Ich hab es ein bisschen umgeändert und habe folgende 
Zutaten genommen:
200 Gramm Mehl
50 Gramm Kakao
 40 Gramm gemahlene Mandeln
150 Gramm feiner Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 TL Backpulver
1/2 Tl Salz
80 ml Sonnenblumenöl 
270 ml Wasser 
1 EL Apfelessig
 Kokosfett zum einfetten der Backform

 Mehl, Kakao, Mandeln, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Dann Öl, Wasser und Essig dazu und zu einem glatten Teig verrühren.
Falls der Teig zu fest ist noch etwas Wasser hinzugeben, wenn er zu flüssig ist noch etwas mehr Mehl.
In eine mit Kokosfett ausgefettete Backform geben und im Ofen bei 160°C Umluft etwa 30 Minuten backen, bis bei der Einstichprobe mit dem Messer kein Teig mehr kleben bleibt. Mit Puderzucker bestreut servieren.


Ich muss sagen ich war wirklich begeistert. Ich hätte nie gedacht, dass ein Kuchen ohne Eier, Milch oder Butter richtig lecker schmecken kann und vorallem locker wird. Doch dieser Schokoladenkuchen hat mich vom Gegenteil überzeugt. Er war wirklich luftig und locker und man hat nicht herausgeschmeckt dass etwas "fehlt".  

Ich wünsche Euch eine schöne Restwoche und morgen Abend einen guten Start ins Wochenende! :-)

Kommentare:

  1. Ich habe diesen Kuchen vor einiger Zeit mal gemacht und zu einem Familienfest mitgebracht und fand ihn sehr lecker! Er ist noch am selben Tag aufgegessen geworden und ich glaube niemand hat gemerkt, dass er ohne Ei/Butter etc. gemacht wurde. :)
    Also nach meinem ersten missglückten Versuch, einen veganen Kuchen zu backen (der mir überhaupt nicht schmeckte), war ich sehr begeistert von diesem Rezept! Dankeschön :)

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Kuchen zuvor schon einmal gemacht und heute wird er nochmal gebacken! Finde ihn super lecker und meine Familie auch! :) Vielen Dank für das Rezept, der Kuchen kommt immer super an! :)
    Annique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr zu hören!! :) Kann man auch mit ganz leckeren Varianten machen. Ich mache oft noch angeröstet Kokosraspeln mit hinein oder Sauerkirschen! So kann man ihn super variieren!

      Löschen

Danke für die tollen Kommentare die mir hinterlassen werden! Ich freue mich über jeden Einzelnen! :-)♥