Donnerstag, 27. Dezember 2012

Tagliatelle mit Zitronen-Rahm-Sauce


Ich hoffe Ihr habt die Weihnachtsfeiertage gut überstanden. Meine Weihnachtsfeiertage waren wunderbar. Jeden Tag habe ich mit meiner Familie verbracht und das auch sehr genossen.
Nun ist Weihnachten schon wieder vorbei, ging ja sehr schnell dieses Jahr finde ich und jetzt geht es schon rasend schnell auf den Jahreswechsel zu. Kochen kann man ja Gott sei Dank immer, deswegen gleich mal wieder ein neues Rezept.

Wie Ihr vielleicht schon an meinen Rezepten gemerkt habt, bin ich ein großer Zitronenfan.
Gestern Abend warn drei Freundinnen bei mir daheim und wir hatten alle riesen Hunger. Also entschieden wir uns dazu etwas leckeres zu kochen. Die Wahl fiel auf Tagliatelle mit Zitronen-Rahm-Sauce.

Dazu nimmt man folgende
Zutaten:
500 Gramm Tagliatelle
20 Gramm Basilikumblätter
80 ml Sahne
60 Gramm frisch geriebenen Parmesan
Saft von einer Zitrone
1 Eigelb

Zunächst einen großen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
Die Nudeln ins siedende Wasser geben und al dente kochen.

In einer Schüssel die Sahne, das Eigelb und den Parmesan verquirlen, salzen und Pfeffern. Den Saft von der Zitrone und die gehackten Basilikumblätter unterrühren und noch einmal abschmecken.

Die Nudeln wenn sie al dente sind abgiessen und sofort in die Schüssel mit der Sauce geben. Vermischen und heiß servieren.

Zum Servieren noch einmal mit frisch geriebenen Parmesan bestreuen.
Einen wunderschönen Tag noch. :-)

Kommentare:

  1. Hallo!
    Das klingt ja sehr verlockend! Ich mag "Zitroniges" auch sehr gern! Und da ich im Keller noch jede Menge Bio-Zitronen habe, werde ich das demnächst mal ausprobieren :-)
    Liebe Grüße aus Tirol, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Renate,
      Das freut mich doch. Ich kam gerade über deinen Kommentar auf deinen Blog und muss sagen dass er mir wirklich sehr gut gefällt. Werde ich gleich bei nächster Gelegenheit etwas genauer durchstöbern!
      Grüße aus München nach Tirol! :-)

      Löschen
  2. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker und erfrischend! Das kann ich mir auch sehr gut an warmen Sommertagen vorstellen. Ich werde dieses Rezept in Zukunft bestimmt öfter kochen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dasselbe dachte ich mir auch beim Essen ;-).

      Löschen
  4. Liebe Geniesserin
    Danke für dieses Rezept, da floss bei mir der Speichel schon nur beim Lesen!
    Voller Vorfreude hatte ich alles vorbereitet, und dann war die kleine Sahne sauer..
    Hab dann in der Not Milch und Quark genommen und den Zitronensaft ganz zum
    Schluss dazugegeben.
    Hat auch gut geschmeckt aber wäre eher was für einen warmen Sommerabend.
    Freue mich schon auf das nächste Mal.. aber diesmal mit Sahne :o)
    Nochmals danke für deine Inspiration!
    Liebe Grüsse aus Basel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass es trotz dem fehlen der Sahne gut geklappt hat.
      Das mit dem warmen Sommerabend, da hast Du auf jeden Fall Recht!
      Liebe Grüße aus München

      Löschen

Danke für die tollen Kommentare die mir hinterlassen werden! Ich freue mich über jeden Einzelnen! :-)♥