Montag, 10. Dezember 2012

Zitronenrisotto mit Ofentomaten

Eigentlich bin ich kein besonderer Risotto Fan. Aber auf keinen Fall wegen des Geschmacks, sondern wegen der Rührerei :-).
Aber dieses Mal, wie so oft, hat der Geschmack für die Rührerei entschädigt.

Für das Risotto nimmt man für 3 Portionen folgende 
Zutaten:
1 Liter Wasser
4 TL Hühnerbrühe
30 Gramm Butter
1 EL Olivenöl
1 große Bio Zitrone
1 Zwiebel
300 Gramm Risottoreis
5 Knoblauchzehen
500 Gramm Cocktailtomaten
70 Gramm frisch geriebenen Parmesan
Salz und Pfeffer

Bevor man mit der Zubereitung des Risottos anfängt die Tomaten waschen und mit 4 geschälten Knoblauchzehen, Meersalz und etwas Olivenöl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Blech bei 160°C bzw. Gas Stufe 4 in den Ofen geben.

Dann die Zwiebel und eine Knoblauchzehe kleinschneiden und in der Butter und dem Öl anschwitzen bis sie glasig sind. 
Währenddessen in einem Topf das Wasser mit der Hühnerbrühe zum Kochen bringen.
Nun den Reis und die Schale von der ungespritzen Bio Zitrone dazugeben und unter Rühren anbraten, bis auch der Reis etwas glasig ist.
Als nächstes immer einen Schöpflöffel der Hühnerbrühe zum Risotto geben und solange rühren bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde. Dies wiederholen bis die Flüssigkeit weg ist und der Reis die gewünschte Bissfestigkeit angenommen hat. Dauert bei dieser Menge etwa 30-40 Minuten. Falls die Flüssigkeit nicht reicht, einfach etwas mehr Hühnerbrühe und etwas mehr Wasser anrühren.

Das Risotto am Ende noch mit Salz, Pfeffer und dem Saft einer halben Zitrone abschmecken. Nun mit den Tomaten und den Knoblauchzehen aus dem Ofen servieren.
Für die Vegetarische Version einfach anstatt der Hühnerbrühe, Gemüsebrühe verwenden!
Ich wünsche einen Guten Appetit!


 
 

Kommentare:

  1. Das sieht unfassbar lecker aus und schmeckt bestimmt auch genau so!

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Risotto in jeder Variante. Tolles Rezept! Schön, dass du damit an meinem Blog-Event teilnimmst :-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Cookies N'Style Danke, Danke, hat wirklich wahnsinnig lecker geschmeckt! Da ist es dann wieder traurig wie schnell Risotto leider satt macht, ich hätte am liebsten noch viel mehr davon gegessen :).

    @ Melli Ja ich bin zufällig auf deinen Blog gestoßen und es hat mir total gefallen! Tolle Rezepte hast du da mit schönen Bildern! Ich denke als nächstes werde ich mal deinen Kokos-Pudding mit Himbeer-Spiegel nachkochen, da ich ein absoluter Kokos und Himbeerfan bin :).

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank. Das freut mich total! Ich mag die Kombi Himbeeren und Kokos sehr gerne.

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sehr lecker aus! Als Risottofan werde ich das bestimmt bald mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht echt toll aus. Wie lange lässt du die Tomaten denn insgesamt ungefähr im Ofen?
    Danke und Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lasse sie einfach die ganze Zeit im Ofen, während ich das Risotto zubereite. Das sind ungefähr 30-40 Minuten. Falls sie schneller gehen sollen einfach auf etwas größerer Hitze für kürzere Zeit im Ofen lassen. :-)
      Grüße Zurück :)

      Löschen
    2. Mhmm, es sieht nicht nur toll aus - es hat wirklich so geschmeckt :-)
      Danke für das Rezept.
      http://frl-moonstruck-kocht.blogspot.com/2013/02/zitronenrisotto-mit-ofentomaten.html
      Liebe Grüße & schönes Wochenende

      Löschen
    3. Das freut mich zu hören, da krieg ich auch gleich Lust dieses Rezept mal wieder zu kochen! :)

      Löschen

Danke für die tollen Kommentare die mir hinterlassen werden! Ich freue mich über jeden Einzelnen! :-)♥